Seiten

Donnerstag, der 31. Mai 2018


Weißt Du, was ein Problem sein kann? Das Alter. Man hat Lebenserfahrung angesammelt. Und sich eigene Meinungen gebildet, aufgrund eben dieser Lebenserfahrung. Mitunter kollidiert die mit Meinungen und Erfahrungen anderer. Ein Minenfeld.

Vorhin am See saß eine Bekannte auf so einer Hintersichherzieh-Liege. Die mit Rädern, sieht ein bisschen wie eine Sackkarre aus, wo man sein Gepäck drauf legen und  später dann zum Auto zurück ziehen kann. Sowas in der Art brauche ich auch. Nur in bequem. Andauernd auf dem harten Boden liegen, das geht nicht mehr. Jedenfalls saß sie auf dem Ding und tippte in ihr Handy. Ich geh ja nie mit Handy an den See. In der Hülle steckten, für alle sichtbar, Bargeld, ihre EC-Karte, ihre Kreditkarte und die Versichertenkarten von ihr und ihren Kindern. "Findest Du das nicht leichtsinnig?", frag ich sie. Sie lacht und erklärt mir, dass bisher noch nie einer was geklaut hat. Jugendlicher Leichtsinn. Vermutlich verhindert das Alter, mit all seiner Lebenserfahrung, auch manchmal Probleme.

Oh, und ich hab was herausgefunden! Wenn ich meine Augen auf unscharf stelle, also durch alles "hindurch" und geradeaus gucke, dann reibt meine Netzhaut nicht ganz so arg und das Auge tränt kaum. Heute ist echt ätzend. Wie wenn man sich diese "Das magische Auge-Bücher" anschaut. Wen ich so guck, dann gehts.

Und ich bin heute mit "sneaky pete" vorangekommen. Du verpasst was. Theo Huxtable und sein Kackvogel spielen auch in der zweiten Staffel mit, großartig. Wirklich gut.



Baccei, Tom (1993): Das magische Auge. (Dreidimensionale Illusionsbilder), Band 1. München: arsEdition